Wie Ihr Unternehmen mit integriertem Risikomanagement wettbewerbsfähig bleibt

Galvanize

Der Zugang zu Informationen kann Ihr wichtigster Wettbewerbsvorteil sein. Mit den richtigen Informationen können Sie fundierte Entscheidungen zu jeder neuen Chance oder Herausforderung treffen. Aber wie können Sie sicherstellen, dass Sie über die richtigen Daten verfügen, wenn die Risikomanagement-Teams Ihres Unternehmens nicht miteinander vernetzt sind?

Der Global Risk Management Survey von Deloitte vom November 2019 ergab, dass für 79 % der zum Thema GRC Befragten die Qualität und das Management von Risikodaten ein zentrales Anliegen ist. Allerdings tun sich die meisten Unternehmen schwer mit der Integration ihrer Governance-, Risiko- und Compliance (GRC)-Teams und es fehlt ihnen eine wirklich integrierte technische Lösung.

Unternehmen nutzen oft eine Reihe separater GRC-Technologien und Datenanalyse-Anbieter, was die gemeinsame Nutzung von Ressourcen und Informationen sowie die genaue Analyse von Daten erschwert. Ohne ein vollständiges Bild der relevanten Risikofaktoren fällt es schwer, neu aufkommende Risiken zu erkennen und rasch zu bewältigen. Und es wird noch schwieriger, wenn man potenzielle Wachstumschancen nutzen möchte.

Außerdem müssen sich Ihre GRC-Teams unter Umständen stark auf Entwickler und andere Mitarbeiter stützen, die über die technischen Fähigkeiten zur Automatisierung von Arbeitsabläufen, zur Einrichtung von Integrationen und zum Abrufen und Analysieren von Daten verfügen. Diese Tatsache kann sich auf die rechtzeitige Erkennung von Risiken und Aktionen auswirken. Und wenn Ihre Teams versuchen, diese Aufgaben ohne entsprechendes Fachwissen umzusetzen, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit von Fehlern.

All dies kann zu Betriebsstörungen, nicht erkannten Risiken und potenziellen Problemen bei der Einhaltung von Vorschriften führen, was wiederum negative Folgen für Ihr Unternehmen haben kann, z. B. Bußgelder und Strafzahlungen.

Die Reduzierung von Fehlerrisiken und die Möglichkeit, über einen umfassenden Überblick über alle Ihre Risiken zu verfügen, können Ihnen dabei helfen, einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen. Daher ist es wichtig für Sie, auf eine integrierte Risikomanagementlösung umzustellen.

Was versteht man unter einem integrierten Risikomanagement?

IRM bezieht sich auf ein Konzept, bei dem das Risikomanagement in jeden Prozess, jede Aktivität und jeden Vorgang innerhalb einer Organisation integriert wird, sodass jeder Mitarbeiter die in seinem Bereich auftretenden Risiken verstehen kann. Dies umfasst Logistikmanagement, Produktionsprozesse, Finanz- und Rechtswesen, Personalmanagement, IT, rechtliche Fragen, Sicherheit und Marketing.

Die Stakeholder im Unternehmen sollten in der Lage sein, in Echtzeit auf eine Übersicht über die Risiken für alle Anlagen, Systeme und Drittanbieter zuzugreifen, damit sie auf der Grundlage ihrer jeweiligen Risikobereitschaft fundierte Entscheidungen treffen können.

IRM setzt auch eine Unternehmenskultur voraus, die den einfachen Zugang zu Daten in den Vordergrund stellt, damit die Risikomanagement-Teams Gefährdungen schnell interpretieren und entsprechend reagieren können. Durch den Aufbau eines risikobewussten Unternehmens, das die Rolle des Risikomanagements in jedem Bereich der Organisation stärkt, also nicht nur in der Cybersicherheits- oder der Rechtsabteilung, lassen sich Bedrohungen im gesamten Unternehmen effektiver bewältigen.

Warum sollte man in eine integrierte Risikomanagement-Technologie investieren?

Die traditionelle Rolle von GRC kann eine Reihe unzureichend integrierter Lösungen und viele manuelle Prozesse umfassen, die Ihr Unternehmen bremsen und die Wahrscheinlichkeit von Fehlern oder nicht erkannten Risiken erhöhen können.

Eine integrierte Risikomanagement-Plattform bietet Ihnen im Gegensatz dazu eine Komplettlösung. Dabei handelt es sich um eine umfassende Lösung, die Ihrem gesamten GRC-Team die Transparenz und die tiefen Einblicke verschafft, die es benötigt, um die Risiken in Ihrem Unternehmen zu verstehen, Sicherheit zu bieten und schnell Berichte für die Unternehmensleitung zu erstellen, damit diese dann fundierte, datengestützte Entscheidungen treffen kann.

Eine integrierte Risikomanagement-Plattform ermöglicht Ihnen:

  • Die Verwendung von automatisierten End-to-End-Workflows, um die GRC-Anforderungen Ihres Unternehmens zu erfüllen, und diese Workflows unmittelbar durchzuführen.
    Mit Hilfe einer Integrierten Risikomanagement-Lösung können Sie alle Ihre GRC-Workflows automatisieren und Ihre Risikoeinstufungsmodelle konfigurieren, was Sie bei der zeitnahen Identifizierung von Risikofaktoren unterstützt. Somit können Sie Aufgaben und Aktionen auf der Grundlage von Trigger-Einstellungen automatisieren und verdächtige Datensätze kennzeichnen, um diese rechtzeitig zu beheben.
  • Die Gewinnung umfassender Erkenntnisse mit leistungsstarken Datenanalysen.
    Sie sollten in der Lage sein, vorkonfigurierte Roboter für gängige GRC- und IRM-Anwendungsfälle zu verwenden, z. B. für die Berechnung der Kritikalitätseinstufung Dritter. Die Möglichkeit, über eine Drag-and-Drop-Benutzeroberfläche benutzerdefinierte Datenautomatisierungen zu erstellen, ist ein weiteres großes Plus. Wenn Sie für den Support nicht auf ein technisches Team angewiesen sind, erhalten Ihre GRC-Teams schneller die benötigten Antworten.
  • Die Verwaltung Ihrer Daten und Automatisierung Ihres Workflows an einem zentralen Ort.
    Ihr Unternehmen sollte auf eine gemeinsame Plattform zugreifen können und für alle Daten im gesamten Unternehmen über einen zentralen Datenpool verfügen. Dies erleichtert eine optimale Zusammenarbeit und eine schnellere Entscheidungsfindung.
  • Integration von Daten aus verschiedenen Datenquellen, um sich ein umfassendes Bild Ihrer GRC-Landschaft machen zu können.
    Ihre IRM-Lösung sollte Datenfeeds aus unternehmenseigenen und aus Drittquellen nutzen können, um Ihnen in Echtzeit ein ganzheitliches Bild der Risikofaktoren und -niveaus Ihres Unternehmens zu vermitteln. Dies wird Ihnen dabei helfen, tiefere Einblicke zu gewinnen, beispielsweise in Bezug auf Lücken oder Betrugsfälle in Ihrer Kontrollumgebung.
  • Die Ansicht Ihrer Daten in Visualisierungs-Storyboards und Berichten.
    Mit Ihrer IRM-Lösung sollten Sie Berichte zu den wichtigen Geschäftskennzahlen erstellen und in Bezug auf Datenanalysen mithilfe von Visualisierungs-Storyboards Strukturen anzeigen können. Diese Storyboards sollten individuell jeweils auf das Team oder den Stakeholder zugeschnitten sein und ihnen helfen, ihre Risiken und die Einhaltung von Vorschriften besser zu verstehen, um gründlichere strategische Analysen durchführen zu können.

Durch die Umstellung von einer Sammlung isolierter GRC-Tools und -Anlagen auf eine integrierte Risikomanagement-Lösung erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Risikofaktoren und Compliance-Initiativen in Ihrem Unternehmen sowie leistungsstarke Kennzahlen, die Ihnen dabei helfen, die Gesamtsituation zu verstehen und mit Zuversicht in die Zukunft zu schauen. Sie werden in der Lage sein, Probleme auf individueller Ebene zu verstehen und Trends zu erkennen, die Ihr Unternehmen auf struktureller Ebene belasten.

Da alle Daten an einem Ort zusammengeführt werden und folglich eine nahtlose Zusammenarbeit möglich ist, können Ihre GRC-Teams ihre Bemühungen neu ausrichten. Anstatt Kontrollkästchen abzuhaken und sich ausschließlich mit Compliance-Aufgaben zu befassen, können sie diese Funktionen automatisieren und ihre Zeit nutzen, um dem Unternehmen eine echte strategische Orientierung zu bieten.

Ein integriertes, agiles Risikomanagement-Team ist ausschlaggebend dafür, dass Ihr Unternehmen wettbewerbsfähig bleibt und die richtigen Geschäftschancen ergreifen kann. Mit Hilfe einer IRM-Lösung, die alle Ihre Daten an einem Ort zusammenführt, erhalten Ihre GRC-Teams die Erkenntnisse, die sie benötigen, um Ihr Unternehmen voranzubringen.

E-Book:

Wie ein integriertes Risikomanagement Ihr Unternehmen wettbewerbsfähiger macht

Es gibt zwar viele Digitalisierungsstrategien, die Unternehmen beim Erreichen dieses Ziels unterstützen, doch als erfolgversprechendste Möglichkeit sollten Sie ein integriertes Risikomanagement (IRM) in Betracht ziehen. Das E-Book behandelt folgende Themen:

  • Was ist IRM und wie unterscheidet es sich von ähnlichen Arten der Unternehmenssoftware
  • Wie lässt sich mit IRM ein Wettbewerbsvorteil erzielen
  • Was macht eine IRM-Lösung aus

E-Book herunterladen

Verwandte Beiträge

lang="de-DE"